GEWINNSPIEL: Wohlfühlurlaub in Kitzbühel für bis zu 4 Personen. Jetzt mitmachen!

Wetterfeste Ausflugstipps für Regentage im Salzburger Land

Regenwetter? Mit diesen 7 wetterfesten Ausflugstipps in Salzburg fällt kein Urlaubstag ins Wasser.  

1: Sightseeing in der Mozartstadt Salzburg

Unser erster Tipp ist sogar bei Schnürlregen zu empfehlen: ein Besuch der Stadt Salzburg. Durch die weltbekannte Getreidegasse flanieren, vorbei an Mozarts Geburtshaus und der berühmten Pferdeschwemme, über den Domplatz, entlang zahlreicher Shops und Lädchen und durch den Mirabellgarten. Mit der Bahn geht es hoch zur Festung Hohensalzburg, von dort haben Sie auch bei Regenwetter den besten Blick auf die Mozartstadt. Im traditionsreichen Kaffeehaus inhalieren Sie mit einer Melange in der Hand aromatischen Kaffeeduft und Altstadtflair (und vielleicht sogar ein Stück Sachertorte oder Esterházy-Schnitten 😉). Wer noch auf der Suche nach einem schicken Regenschirm ist, besucht die Schirmmanufaktur Kirchtag in der Getreidegasse. Dort werden seit 1903 kostbare Einzelstücke handgefertigt.

 

2: Museen in Salzburg und im Salzburger Land

Oder Sie statten einem der tollen Museen einen Besuch ab. Davon gibt es in Salzburg Stadt und Land reichlich. Als Erstes fällt uns „Salzburgs beliebtestes Museum“, das Haus der Natur, ein. Den Dinosaurier, die Weltraumausstellung und die gruselige Sagen-Abteilung kennt jedes Salzburger Kind – und jede:r Salzburger:in noch aus Kindertagen. Ein Spielzeugmuseum befindet sich neben der Pferdeschwemme, ein paar Schritte vom Haus der Natur entfernt. Wiederum davon nicht weit steht das DomQuartier, ein Museumskomplex und echtes Kulturhighlight im Herzen der Altstadt.  

Bei Jung und Alt beliebt ist auch das Nationalparkzentrum in Mittersill. Besucher entdecken an interaktiven Stationen das größte Schutzgebiet der Alpen und genießen im 360° Panorama Kino gigantische Ausblicke. Oder können sich sogar durch einen Murmeltierbau zwängen. Der Besuch ist von Mai bis Ende Oktober mit der Nationalpark Sommercard kostenlos.  

 

3: Eisriesenwelt und Salzwelten Hallein

Für diesen Ausflugstipp sollten Sie unbedingt Mütze, Handschuhe, g´scheides Schuhwerk und die warme Jacke einpacken: Er führt uns in die weltweit größte Eishöhle! Die Eisriesenwelt in Werfen mit ihren Eispalästen ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in Österreich und im Rahmen einer 1,5-stündigen Führung zu besuchen. Zum Höhleneingang gelangen Sie mit einer Seilbahn und 2 rund 20-minütigen Anstiegen, in der Höhle selbst sind 700 Stufen auf- und wieder abwärts zu bewältigen.
Ebenfalls spannend für Klein und Groß sind die Salzwelten Hallein als das mit über 400 Jahren älteste Schaubergwerk der Welt. Sie begeben sich auf die Spuren der Kelten, die am Dürrnberg bereits ca. 400 vor Christi Salz abgebaut haben, fahren mit dem Grubenhunt und rutschen eine Bergmannsrutsche hinunter.  

Die Eisriesenwelt in Werfen

4: Thermen und Spa Resorts im Salzburger Land

Splish Splash, I was taking a bath… Haben Sie sich schon mal im beheizten Außenbecken den Regen ins Gesicht tropfen lassen? Im badewannenwarmen Solebecken des TAUERN SPA Zell am See-Kaprun zum Beispiel können Sie sich treiben lassen und dabei sogar – sofern es Nebel und Regen zulassen - aufs Kitzsteinhorn schauen. So richtig eingeheizt wird Ihnen in den Aufguss- und Erlebnissaunen des modernen Spa Resorts in Kaprun, bevor Sie in einem der 12 Pools wieder abtauchen.  

Sie brauchen ein bisserl mehr Action? Dann dürfte Sie die Erlebnis-Therme amadé in Altenmarkt interessieren. Dort erwarten Sie neben einem Wellenbad eine Trichterrutsche, eine Familientunnelrutsche und die in Österreich einzigartige Loopingrutsche mit Raketenstart und 8 Metern freiem Fall.  

 

5: Klammwanderungen

Mit einer unbändigen Kraft hat sich das Wasser in Jahrtausenden den Weg durch den Fels gebahnt, entstanden sind dabei unter anderem die Klammen im Salzburger Land. Heute erfreuen wir uns – sogar bei Schlechtwetter – an den beeindruckenden Klüften, Gumpen und engen Schluchten. Unsere top 3 Klammen in Salzburg: Die Liechtensteinklamm mit ihrer neuen Helix-Wendeltreppe in St. Johann, die Kitzlochklamm in Taxenbach und die Sigmund-Thun Klamm in Kaprun, die man mit einem Abstecher zum türkisblauen Klammsee verbinden kann.

 

6: Spazieren im Regen

Werfen Sie sich den Regenmantel über, schlüpfen Sie in die Gummistiefel und überwinden Sie sich! Es lohnt sich. Steht eine kleine Wanderung an, gilt natürlich: Gummistiefel eignen sich eher zum Pfützen Springen als für eine Wandertour, dafür müssen schon die imprägnierten Bergschuhe her. Gut ausgerüstet begegnen Sie dem Regenwetter dann mit einem Lächeln. Sie lernen die Natur von einer anderen Seite kennen, Sie haben sie ein bisschen „für sich“ – Massen werden Sie nicht antreffen – und erkennen: Es geht hauptsächlich um das positive Mindset. Die warme Dusche und die heiße Schoki im Anschluss an Ihre Wash- & Go-Tour sind natürlich ein Must 😉  

 

7: Gemütlich mit viel Platz: Urlaub im Apartment oder Ferienhaus  

Hoffen wir zwar nicht, kann aber durchaus mal vorkommen: Auch wenn es wie aus Kübeln schüttet, haben Sie es im Urlaub bei ALPS RESORTS gut. Im Apartment oder Ferienhaus haben Sie nämlich viel Platz, um es sich so richtig kuschelig zu machen. Mit einem guten Buch auf der Couch oder mit einem Brettspiel und der Familie am großen Esstisch. Auf die Zehen steigen Sie sich nicht, jeder findet Platz, sich auch mal zurückzuziehen. Die meisten unserer Salzburger ALPS RESORTS verfügen außerdem über einen öffentlichen Wellnessbereich, in den Sie „flüchten“ können. Fragen Sie nach unseren Unterkünften mit privater (Infrarot-) Sauna!  

Und Sie wissen ja: Auf Regen folgt Sonnenschein!

Bildmaterial ©: Titelbild: istock/julia_sudnitskaya; Domquartier, Getreidegasse und Regenwanderung in der Klamm: Salzburg Land Tourismus; Wasserwelten: TAUERN SPA Zell am See-Kaprun

Zurück